Wohngruppe Kirchlinteln

 

  • Vollverpflegung, gemeinsame Mahlzeiten an allen Wochentagen

  • Wohnräume, Bäder, Küchen und Flure werden in Zusammenarbeit mit der Hauswirtschafts- und Reinigungskraft und den dienst- habenden MitarbeiterIn unter verbindlicher Beteiligung der BewohnerInnen gestaltet und gepflegt

  • die eigenen Zimmer werden von den BewohnerInnen ggf. mit tatkräftiger Unterstützung der pädagogischen MitarbeiterInnen in Ordnung gehalten

  • Hygieneartikel- und Bekleidungseinkäufe werden mit denBewohnerInnen gemeinsam geplant bzw. durchgeführt

  • Wäschepflege wird unter Anleitung und Kontrolle der pädagogischen MitarbeiterInnen erlernt und gemeinsam erledigt

  • Weckdienst durch die Nachtbereitschaft

  • Anleitung und Unterstützung beim Umgang mit Behörden, Institutionen, ggf. Begleitung

  • Unterstützung und Förderung im Umgang mit Geld, ggf. unterstützende Verwaltung von Einkommen zur Schuldenvermeidung bzw. -regulierung (Vermögensverwaltung; Kontoführung; vertragliche Verpflichtungen; finanzielle Planungen; Schuldenberatung; etc.)

 

 

 

Die Wohngruppe Kirchlinteln bietet entsprechend des jeweiligen Alters- und Entwicklungsstandes des Jugendlichen eine angemessene Balance zwischen sicherheitgebender Grundversorgung bzw. Fürsorglichkeit einerseits und zunehmender Eigenverantwortung, Verselbständigung und Autonomiebestreben andererseits .

Die Lernschritte und Verselbständigungsaufgaben werden gemeinsam mit den pädagogischen MitarbeiterInnen ausgestaltet und durchgeführt.

 

 

Wohngruppe Verden

 

  • Vollverpflegung, gemeinsames Kochen und Mahlzeiten an einzelnen Wochentagen

  • Wohnräume, Bäder, Küchen und Flure werden von den BewohnerInnen und den pädagogischen MitarbeiterInnen gemeinsam gestaltet und gepflegt

  • die eigenen Zimmer werden von den BewohnerInnen ggf. mit beratender Unterstützung der pädagogischen MitarbeiterInnen selbständig in Ordnung gehalten

  • Hygieneartikel- und Bekleidungseinkäufe werden mit den pädagogischen MitarbeiterInnen gemeinsam geplant und von den BewohnerInnen selbständig durchgeführt

  • Wäschepflege wird unter Kontrolle der pädagogischen MitarbeiterInnen von den BewohnerInnen selbständig erledigt

  • Weckdienst durch die Nachtbereitschaft

  • Anleitung und Unterstützung beim Umgang mit Behörden, Institutionen durch zunehmend selbstständige Handlungsschritte (Vor- und Nachbereitung; Rollenspieltraining), ggf. Begleitung

  • Beratende Förderung im Umgang mit Geld (Einkommens- und Vermögensverwaltung; Kontoführung; vertragliche Verpflichtungen; finanzielle Planungen; Schuldenberatung bzw. -regulierung; etc.)

    Die Wohneinheit Verden stellt auf der Grundlage ihrer Sicherheit gebenden versorgerischen Aspekte, verbunden mit ihren Möglichkeiten und Förderangeboten zu einer sich stabilisierenden Verselbständigung eine sinnvolle Überleitung zu nachfolgenden ambulanten Hilfen nach Beendigung der stationären Hilfeformen dar.Die fördernde und fordernde Qualität der sozialpädagogischen Begleitung und Förderung macht sich an folgenden methodischen Kernpunkten fest:

 

  • tendenziell mittelbare, statt unmittelbare Kontrolle durch das pädagogische Team
  • Bindung an Absprachen